Fandom

24-Wiki

Sentox Nervengas Angriff auf die CTU Los Angeles

294Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
800px-EmptyBullpen2.jpg
EmptyBullpen1.jpg

Die leere CTU nach dem Gasangriff

Während Tag 5 schleuste sich ein Terrorist in die CTU Los Angeles, der einen Behälter mit Sentox Nervengas einschmuggelte, dessen Inhalt 40% der CTU-Mitarbeiter umbrachte, den Verlust einer verdächtigen Person verursachte und Vizepräsident Hal Gardner dazu veranlasste, die CTU aufzulösen und durch Homeland Security zu ersetzen.

Vor Tag 5Bearbeiten

Gestohlenes NervengasBearbeiten

Das Verteidigungsministerium gab die Produktion von Nervengas, genannt Sentox, in Auftrag; es wurde von dem Sentox Project, einem Teil von Omicron International hergestellt. Zwei Jahre vor Tag 5, spielte Christopher Henderson, ein ehemaliger stellvertretender Präsident bei Omicron, ein Rolle bei der Ermordung des Forschungsleiters Alan Burkette und mindestens zwei weiteren Wissenschaftlern in manifesten Unfällen. Mit den einzigen Nicht-Verschwörern, die über das verlorene Gas Bescheid wussten zusammen waren Henderson und eine kleine Kabale von Mitarbeitern dazu in der Lage, zwanzig Kanister von dem Sentox für spätere Zwecke zu entwenden.

Tag 5Bearbeiten

Regierungskomplott aufgedecktBearbeiten

S5e04f07.jpg

Das Nervengas

Walt Cummings schleuste einen Undercover-Arbeiter, Schaeffer, unter Ivan Erwichs Leute. Schaeffers Aufgabe war es, das Nervengas zu reprogrammieren, sodass Cummings sie detonieren lassen konnte, sobald sie in der Terrorismusbasis in Asien angekommen seien. Schaeffer wurde aber entdeckt und anschließend umgebracht.

Erwich bekam Cummings Mobiltelefonnummer heraus, da sie auf Schaeffers Mobiltelefon gespeichert war. Er rufte Cummings an und sagte, dass sie über Cummings Pläne Bescheid wüssten. Sobald die Häfen geschlossen wurden und das Nervengas keine Möglichkeit mehr hatte, Amerika zu verlassen, kündigte Erwich an, dass als Bestrafung das neu gewonnene Sentox in den USA ausgesetzt werden sollte. Erwich nutzte einen Behälter von dem Gas um an der Sunrise Hills Shopping Mall Gas freizusetzten, wodurch elf Menschen starben.

Nach der Ermordung Erwichs und dem erneuten Gewinn der Kontrolle seiner Operation, nutzte Vladimir Bierko das Nervengas für ein Krankenhaus in Los Angeles, aber der Behälter wurde entdeckt und daraufhin von Curtis Manning aus dem Krankenhaus getragen, bevor es irgendwie Gas freisetzten konnte.

Vorbereitung des Gasanschlags auf die CTU Los AngelesBearbeiten

Bierko entschied sich, als drittes Ziel die CTU Los Angeles anzugreifen, sodass die Chancen der USA sinken, dass finale Ziel, eine Gasfirma, die das Sentox auf Millionen von Häusern verteilen sollte, zu stoppen.

Er nahm die Hilfe von Ostroff, ein Terrorist, der Jenny McGill, die Schwester des Interimsdirektor der CTU Los Angeles Lynn McGill, benutzte, an, um Lynns CTU Key Card zu stehlen. Nachdem dieser fälschlicherweise ihrem Freund, Dwayne Thompkins, versprach, dass er die Key Card für 20.000$ kaufen würde, tötete er Jenny McGill und Thompkins und änderte er die Key Card, sodass es scheint, dass sie ihm gehörte und er Mitarbeiter der CTU sei.

Der GasangriffBearbeiten

GasAttackOstroff.jpg

Ostroff schleust sich in die CTU

Um 18:35 Uhr loggte sich Ostroff in dem CTU Server unter Lynn McGills Namen ein. Er rief das Lüftungssystem des Gebäudes auf und befahl dem System, sich in der ganzen CTU auszuschalten. Eine Bestätigung erschien auf dem Bildschirm, die bestätigte, dass es funktioniert hat. An ihrem Schreibtisch arbeitend, merkte Carrie Bendis den Ausfall des Lüftungssystems und teilte dies Edgar Stiles mit, aber Edgar sagte, die solle selbst nachschauen, was da los ist. Als sie losging, orderte Edgar sie zurück, aber sie antwortete nicht.

Carrrrrr.jpg

Carrie Bendis wird von Ostroff getötet

Ostroff aktivierte den Waffenmechanismus des Kanisters und fing an die Tür zu dem Lüfter in dem Lüftungsraum abzuschrauben. Carrie erreichte den Lüftungsraum und sah den Kanister. Als sie ihr Telefon herausnahm, stach ihr Ostroff in den Nacken, bevor sie eine Nummer wählen konnte.

Um 18:43 Uhr, stellte Ostroff den Kanister in den Lüfter und aktivierte einen Countdown von 15 Minuten. Dann sollte das Gas freigesetzt werden. Er nahm den Timer mit sich. Währenddessen informierte Bill Buchanan Lynn McGill über den Tod seiner Schwester. Lynn realisierte, dass ihr Tod mit der gestohlenen Key Card in Verbindung stehen könnte und Buchanan bat Chloe O'Brian daraufhin, dass sie nachprüfen soll, ob McGills Key Card in der letzten halben Stunde benutzt wurde. Sehr überrascht, stellte sie fest, das es so war; Buchanan veranlasste einen Lockdown.

Um 18:52 Uhr sagte Buchanan zu Jack Bauer, dass sie immer noch nach dem Terroristen suchen und dass er einen Lockdown veranlasste. Jack meinte zu Audrey, dass sie Kim runter aus dem "Field Ops" Büro bringen soll. Edgar Stiles lokalisierte Ostroff und Buchanan sandte Jack los um ihn zu finden. Nachdem er feststellte, dass Carrie immer noch nicht wieder da war, sagte Edgar zu Chloe, dass er nach ihr sehen würde. Währenddessen tötete Ostroff einen Sicherheitsbeamten, stahl sein Funkgerät und rann weg.

JackKillsOstroff.jpg

Jack Bauer tötet Ostroff

Jack sah den getöteten Sicherheitsbeamten im Flur und realisierte, dass dieser kein Funkgerät mehr hatte. Er sandte ein verstecktes Signal zu Buchanan und Audrey, und überzeugte Ostroff, dass er einen anderen Standort hatte. Überzeugt der Klügere zu sein, lief Ostroff zu einer Tür. Jack schlich sich hinter ihm und befahl im stehen zu bleiben. Ostroff versuchte Jack mit einer zweiten Pistole auzutricksen, aber er wurde erschossen bevor er schießen konnte. Jack bemerkte den Timer und realisierte, dass das Nervengas bereits im System war. Sofort danach aktivierte Buchanan Code 6. Das Chaos brach aus, als alle Arbeiter von ihren Sitzen aufsprangen.

Aus dem Lüftungsraum heraus, rief Edgar Chloe an, da er nicht wusste was los war, und Chloe sagte ihm, dass er sofort aus dem Gebäude verschwinden solle. Er rief nach Carrie, und stolperte über ihre Leiche. Er drehte sich um um zu fliehen und sah dabei noch den Kanister, aus dem Gas ausströmte.

200px-EdgarDead.jpg

Edgar Stiles stirbt von dem Nervengas

Audrey, Kim und Barry Landes laufen zum Ausgang, aber sie merkten, dass in einem anderen Raum die Leute schon anfingen zu kollabieren. Chloe meint, dass sie in den Konferenzraum gehen sollten, da dieser abgeriegelt werden könnte; außerdem lief Buchanan in das Büro des Direktors, das auch sicher war. Jack sagte zu Rick Burke, dass er Christopher Henderson in die Klinikstation, einem weiteren abriegelbaren Raum. Der vierte sichere Raum war ein Büro, wo Lynn McGill hingeflüchtet ist.

Jack, Chloe, Audrey, Kim und Barry rannten in den Konferenzraum und Chloe riegelte die abriegelbaren Räume ab. Als CTU Mitarbeiter um sie herum starben, drehten sich die überlebenden Leute mit großem Schrecken um. Plötzlich bemerkte Audrey, dass Edgar zurück in den Hauptflur lief. Chloe ging zum Fenster und Edgar rief noch ihren Namen und begann zu schwanken. Die Überlebenden im Konferenzraum waren sprachlos, als er auf dem Flur kollabierte.

Um 19:00 Uhr, rief Curtis Manning Buchanan von einem Autotelefon an und wurde über die Lage in der CTU informiert Er brachte ein CRT-Team mit zur CTU, aber nicht innerhalb der nächsten Stunde.

800px-GasAttackSurvivors.jpg

Einige Überlebende, unter anderem Audrey Raines

Chloe O'Brian entdeckte kurze Zeit später, dass die Schutzschichten, die sie vor dem Gas beschützten, porös wurden. Daraus schlussfolgerte sie, ein ätzendes Mittel in dem Gas enthalten war. Sie sagte zu Buchanan, dass sie weniger als eine halbe Stunde hätte, das Problem zu beheben. Curtis Manning war auf dem Weg zur CTU, aber er würde nicht rechtzeitig ankommen. Jack schlug vor, das Belüftungssystem zu verwenden und stellte fest, dass es ein Programm gibt, dass jenes System aktivieren könnte, sodass Jack freiwillig zu dem Computer ging, der in dem verseuchten Bereich liegt.

Lynndieing.jpg

Lynne McGill stirbt von den Folgen des Nervengases

Um 19:25 Uhr klättert Jack durch eine falsche Mauer und machte sich auf den Weg in einen seperaten Raum. Nachdem die Tür verriegelt wurde, aus der er kam, wohlwissen, das kein Sentox in den Konferenzraum strömen könne, lief er in den Flur, während er den Atem anhält. Er kam aber nicht zu dem Computer, da ein Gitter aus dickem Stahl den Weg versperrte. Über dieses Gitter wurde Jack nicht von Chloe informiert, da es nicht in der Karte stand. Sie hatte das falsche Update der Karte. Chloe arbeitete heraus, dass die einzige Person, die Zugang zu dem Computer hat war Lynn. Aber sobald er den Raum verlassen hat gibt es keinen Platz wo er sich wieder in Sicherheit begeben kann; es würde auf jeden Fall eine Selbsmordmission werden. Lynn dachte an die ganzen Unruhen die er verursachte und überzeugte den Sicherheitsbeamten, diese Mission durchzuführen und den sicheren Raum zu verlassen um das Programm zu beenden, das Chloe daran hindert das Belüftungssystem einzuschalten.

Der Sicherheitsbeamte, Harry Swinton, hatte ein letztes bewegendes Telefonat mit seiner Tochter, nachdem Lynn losging. Er war dazu in der Lage, das Programm zu deaktivieren und lief danach zurück zu dem Raum. Nachdem sie den Atem solange wie möglich angehlaten hatten, starben McGill und Swinton. Kurz vor ihrem Tod informierte Jack Bauer die beiden, dass ihre Opfergabe erfolgreich war. Des Weiteren gab er an, dass er persönlich die Familien über die heldenhaften Taten der beiden informieren werde.

Gegen 19:53 Uhr war die Luft in der CTU wieder sicher und die Überlebenden konnten ihre Räume wieder verlassen.

Bekannte ÜberlebendeBearbeiten

Bild Name Aktueller Status
GasAttackTonyAlmeida.jpg Tony Almeida am Leben
Tony Almeida war in der Krankenabteilung der CTU, als das Gas in die CTU strömte. Er sah Christopher Henderson dort und nachdem er Dr. Marc Besson und Rick Burke k.o. geschlagen hatte, wollte er Henderson töten. Aber Henderson überwältigte Tony und tötete ihn vermeindlich. Dann wurde sein Körper von der CTU abtransportiert und von David Emerson wiederbelebt.
GasAttackJackBauer.jpg Jack Bauer am Leben
Jack Bauer war in der CTU Los Angeles als der Virus ausbrach. Er tötete Ostroff und fand einen Timer, auf dem stand, dass das Gas jeden Moment freigesetzt wird. Er rief Chloe O'Brian an und schilderte die Situation, woraufhin die Evakuierung begann.
GasAttackKimBauer.jpg Kim Bauer am Leben
Kim Bauer war in der CTU Los Angeles, nachdem Audrey Raines sie darum bat, herzukommen. Sie traf sich mit ihrem Vater, von dem sie dachte, dass er tot sei und war schockiert, als sie die Wahrheit erfuhr. Nachdem sie losgehen wollte, überzeugte sie Jack eine Weil zu bleiben, wodurch sie zum Zeitpunkt des Angriffs in der CTU war.
GasAttackMarkBenson.jpg Dr. Marc Besson am Leben
Marc Besson beaufsichtigte Tony Almeida nach dem versuchten Mord an ihm. Tony wachte auf und sah die Leichen von den Opfern des Angriffs und Besson wollte ihn ruhig halten. Nachdem Jack Bauer die Krankenstation anrief und Tony entdeckte, dass Christopher Henderson, der Mann, der verantwortlich für den Tod von Michelle Dessler war, in der CTU war, schlug Tony Besson k.o. und suchte Henderson auf.
GasAttackBillBuchanan.jpg Bill Buchanan verstorben
Nachdem Jack Bauer Ostroff getötet hat, informierte er Buchanan über das Nervengas in der CTU. Sofort danach veranlasste Buchanan Code 6 und begann mit Evakuierung. Nachdem er diese managte, lief er zu seinem Büro, ein ebenfalls sicherer Ort.
GasAttackRickBurke.jpg Rick Burke am Leben
Rick Burke ging zusammen mit Christopher Henderson von einem Verhöhrraum zu der Krankenstation um dem Nervengas auszuweichen. Sie riegelten dne Raum ab und Burke fuhr mit der Vernehmung fort, während die Leute in dem Konferenzraum das Ausströmen des Gases zu verhindern versuchten. Dann wurde er von Tony Almeida k.o. geschlagen, der im Sinn hatte, Henderson zu töten.
GasAttackChristopherHenderson.jpg Christopher Henderson verstorben
Christopher Henderson wurde von Rick Burke vernommen, musste aber auf die Krankenstation verlegt werden, da sie dort vor dem Nervengas sicher waren. Sie schafften dies und Burke fuhr mit der Vernehmung fort. Burke dachte Henderson wäre ins Koma gefallen, aber gerade als Tony Almeida ihn töten wollte, wachte er auf. Henderson nutzte die Spritze, die Tony hatte und gab sie Tony, bevor er geflohen ist.
GasAttackBarryLandes.jpg Barry Landes am Leben
Barry Landes kam mit Kim Bauer zur CTU um ihren Vater zu sehen. Sie waren auf dem Weg zum Flughafen. Barry hielt es für schlecht, dass Kim zur CTU zurückgekommen ist und ermutigte sie mehrfach, zu gehen. Er geriet mit Jack Bauer aneinander während ihrer Zeit im Konferenzraum, half aber Chloe O'Brian weiterzuarbeiten, nach dem diese durch den Tod von Edgar Stiles sehr mitgenommen war.
GasAttackChloeObrian.jpg Chloe O'Brian am Leben
Chloe O'Brian kam erst sehr spät in den sicheren Konferenzraum, nachdem sie versucht hatte mittels des Lüftungssystems das Gas aus dem Gebäude heraus zu saugen. Sie war emotional traumatisiert, nachdem sie zusehen musste wie ihr Freund Edgar Stiles von dem Gas getötet wurde. Dann wurde sie von Barry Landes behandelt und half dabei, das Gas loszuwerden, nach dem Lynn McGill sich opferte.
GasAttackAudreyRaines.jpg Audrey Raines am Leben
Audrey Raines arbeitete in der CTU als Kontakt des Verteidigungsministeriums während Tag 5. Sie war ebenfalls im Konferenzraum als das Nervengas in das Lüftungssystem der CTU gelangte. Sie betreute die Geschehnisse.
CTUGasAttackSurvivorF1.jpg Gasangriffüberlebende 1 am Leben
Während Chloe O'Brian immer noch von dem Tod von Edgar Stiles schockiert war, rief diese CTU Mitarbeiterin den Videofeed von der Krankenstation auf, wo Tony Alemeida Rick Burke mit einer Waffe bedrohte, mit der GEsinnung Christopher Henderson zu töten. Sie schaffte es, dafür zu sorgen, dass sie die Gespräche mithöhren konnten und einige Augenblicke später konnten sie sogar reden, sodass sie mit Tony reden konnten. Jack Bauer versuchte Tony davon zu überzeugen Henderson nicht zu töten.
CTUGasAttackSurvivorF2.jpg Gasangriffüberlebene 2 am Leben
Sie erreichte den Konferenzraum der CTU bevor das Sentox VX-1 Nervengas sie töten konnte und so wurde sie erfolgreich geschützt.
CTUGasAttackSurvivorM1.jpg Gasangriffüberlebender 1 am Leben
Er erreichte den Konferenzraum der CTU bevor das Sentox VX-1 Nervengas ihn töten konnte und so wurde er erfolgreich geschützt.
CTUGasAttackSurvivorM2.jpg Gasangriffüberlebender 2 am Leben
Er erreichte den Konferenzraum der CTU bevor das Sentox VX-1 Nervengas ihn töten konnte und so wurde er erfolgreich geschützt.

Später half er die falsche Mauer mit Jack Bauer zu entfernen, der plante durch diese Wand rauszugehen und durch eine Aktion das Gas herauszuleiten. Als Jack los gegangen war, replatzierte er die Mauer. Außerdem half er sie wieder rauszunehmen, als Jack wiederkam.

CTUGasAttackSurvivorM3.jpg Gasangriffüberlebender 3 am Leben
Er erreichte den Konferenzraum der CTU bevor das Sentox VX-1 Nervengas ihn töten konnte und so wurde er erfolgreich geschützt.
CTUGasAttackSurvivorGuard.jpg CTU Sicherheitsbeamter am Leben
Ein CTU Security-Beamter erreichte den Konferenzraum der CTU bevor dasSentox VX-1 Nervengas ihn töten konnte und so wurde er erfolgreich geschützt. Er half dabei, die falsche Mauer wieder einzusetzen, die entfernt wurde, als Jack Bauer vergeblich versucht hat, das Gas aus dem Gebäude zu bekommen.

Bekannte TodesfälleBearbeiten

Folgende Leute sind durch das Nervengas in der CTU gestorben.

Bild Name
GasAttackLynnMcGill.jpg Lynn McGill
Lynn McGill war in einem Büro mit Harry Swinton, als das Gas ausströmte. Chloe O'Brian stellte fest, dass diese beiden die einzigen waren, die dafür sorgen konnten, dass das Nervengas aus dem Gebäude geleitet werden kann. Es gab aber keinen Ort, wo sie nach der Aktion hingehen konnten, also starb er.
GasAttackEdgarStiles.jpg Edgar Stiles
Edgar Stiles ging zu dem Belüftungsraum um nach Carrie Bendis zu schauen. Sie fand ihre Leiche und floh sofort in den Hauptsaal der CTU, aber es war zu spät; Die Türen waren bereits verriegelt. Er inhalierte das Gas und starb, während die Überlebenden im Konferenzraum dabei zu sahen.
GasAttackHarrySwinton.jpg Harry Swinton
Harry Swinton war der Sicherheitsbeamte, der im selben Büro mit Lynn McGill war. Er inhalierte das Gas, nachdem McGill das Büro verlassen hatte um die Belüftung zu reaktivieren, sodass die anderen überleben konnten.
GasAttackCasulty1.jpg Gasangriffsopfer 1
Eine weibliche CTU Agentin warf sich an die Wand des Konferenzraumes. Jack Bauer erzählte ihr, dass sie die Tür nicht mehr öffnen konnten, sie solle sich einen Ausgang suchen. Sie kollabierte bevor sie sich bewegen konnte.
GasAttackCasulty2.jpg Gasangriffsopfer 2
Ein CTU Sicherheitsbeamter kollabierte auf dem zweiten Flur der CTU, in der Nähe von Bill Buchanans Büro.
GasAttackCasulty3.jpg Gasangriffsopfer 3
Als Jack Bauer aus der konterminierten Zone kam um die Belüftung zu reaktivieren, passierte er die Leiche eins CTU Mitarbeiters.

FolgezeitBearbeiten

HayesBuchanan.jpg

Karen Hayes informiert Bill Buchanan, dass sie zur CTU kommt.

Der Angriff tötete 40% der CTU Mitarbeiter. In einer Abschätzung, erzählte Bill Buchanan Karen Hayes, dass sie etwa 55 Ersatzleute bräuchten, woraus folgt, dass etwa 135-140 Leute in der CTU arbeiten. Aber diese Zahlen schließen CTU Agenten mit ein, die außerhalb im Einsatz waren, als das Gas austrat, wie zum Beispiel Curtis Manning. Fast alle CTU Agenten die im Gebäude waren sind auch gestorben, lediglich einige Überlebende gab es, die es schafften in die abriegelbaren Räume zu fliehen.

Tony Almeida starb kurz nachdem er versucht hatte Christopher Henderson zu töten, aber für jeden Überlebenden auf unbekannte Weise wurde er wiederbelebt und aus der CTU transportiert.

Siehe auchBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki